Cuarteto Quiroga Sonntag, 7. Mai 2017, 16.00 Uhr

Einführung 15.00 Uhr

Künstler:

Aitor Hevia Violine
Cibrán Sierra Violine
Josep Puchades Viola
Helena Poggio Violoncello

Programm: 

Juan Crisóstomo de Arriaga Streichquartett Nr. 1 d-Moll
Joaquín Turina La oración del torero
Johannes Brahms Streichquartett op. 51 Nr. 1 c-Moll

Cuarteto Quiroga

Das Cuarteto Quiroga gilt als eines der dynamischsten und aktivsten Kammermusik-Ensembles der neuen europäischen Generation und hat durch seine kraftvollen und innovativen Interpretationen internationale Anerkennung erhalten. Auszeichnungen erhielt das Ensemble bei berühmten Wettbewerben unter anderem in Bordeaux, Peking, Genf, Paris, Barcelona und in Reggio Emilia. Seit 2014 ist das Ensemble Quartet in Residence im Palacio Real de Madrid und hat das Privileg, einige Male im Jahr die einzigartige Stradivarius-InstrumentenSammlung aus dem 17. Jahrhundert, die im Besitz des königlichen Palastes ist und die Stradivarius persönlich mit Elfenbein-Einlegearbeiten für das spanische Königshaus verzierte, vor einem Publikum zum Klingen zu bringen. Die vier Musiker unterrichten an der International Summer Academy von Llanes in Asturien und haben den Streichquartett-Lehrstuhl am Conservatorio Superior de Música de Aragón in Zaragoza inne, geben Meisterkurse und unterrichten beim Spanish National Youth Orchestra (JONDE). Cibrán Sierra spielt die ihm von den Erben Paola Modianos überlassene Geige „Arnold Rosé“, 1682 von Nicola Amati gebaut.