Arcadia Quartett Sonntag, 22. April 2018, 11.00 Uhr

Einführung 10.00Uhr

Künstler:

Ana Török Violine
Răsvan Dumitru Violine
Traian Boală Viola
Zsolt Török Violoncello

Programm:

Joseph Haydn Streichquartett op. 20/2  C-Dur  Hob. III:32
Sabin Pautza Streichquartett Nr. 4 „Ludus Modalis“ (1998)
Ludwig van Beethoven Streichquartett op. 59/2 Nr. 8 e-Moll  „Rasumowski-Quartett“ 



„Von Beginn an bewiesen die vier jungen Leute eine unspektakuläre, ganz dem Werk dienende Musizierhaltung, die technische Perfektion, klangliche Ausgeglichenheit, traumhaft sicheres Zusammenspiel mit profunder Stilkenntnis und einer hohen Intensität des Spiels verbanden … Die Unbedingtheit des Ausdrucks, die die abrupten Kontraste dieser Musik mit vollem Risiko ausspielte, nahm dem Publikum geradezu den Atem.“

Aachener Zeitung vom 9.5.2012

 

„Arcadia String Quartett übertrifft die kühnsten Erwartungen … Spannungsvoll die Chromatik, zauberhaft die Melodik, perfekte Technik vereint sich mit gelebter Musikalität.“

Gmünder Tagespost vom 4.8.11

 

2006 fanden sich vier Studenten der rumänischen Gheorghe-Dima-Music-Academy zu einem Streichquartett zusammen. Inzwischen treten diese als Ensemble in ganz Europa auf und konnten sich bedeutende Preise erspielen: beim Internationalen Kammermusikwettbewerb in Osaka 2014, dem Wigmore Hall International String Quartet Competition 2012, dem Kammermusikwettbewerb in Almere (Niederlande) 2011 sowie dem Internationalen Kammermusikwettbewerb ICMC in Hamburg 2009. Ihre Freude an der Musik und ihre hohe Musikalität zeigen sie nicht nur in den großen Sälen Europas und den beliebten Festival-Plätzen, sondern auch auf den kleineren, intimen Bühnen.

2015 wurde das Ensemble als Quartet-in-Residence des Tinerimea Română National Art Centre in Bukarest gewählt mit jährlich sechs vom rumänischen Rundfunk übertragenen Konzerten.