Apol­lon Musagéte 

Fünf Jah­re Meis­ter­so­lis­ten im Isartal

Pres­se­infor­ma­ti­on



Inter­na­tio­na­le Kam­mer­mu­sik-Rei­he
Meis­ter­so­lis­ten im Isartal

Jubi­lä­ums­kon­zert mit dem Apol­lon Mus­a­gè­te Quartett

Icking, den 10. Novem­ber 2016 – Klang­welt Klas­sik fei­ert sein fünf­jäh­ri­ges Bestehen. Mit der kam­mer­mu­si­ka­li­schen Rei­he Meis­ter­so­lis­ten im Isar­tal und dem jähr­li­chen Streich­quar­tett­fes­ti­val Ickin­ger Früh­ling hat sich Klang­welt Klas­sik als renom­mier­ter Kon­zert­ver­an­stal­ter für Kam­mer­mu­sik eta­bliert. Für das Jubi­lä­ums­kon­zert am Sams­tag, den 26. Novem­ber 2016 lädt Klang­welt Klas­sik das mit inter­na­tio­na­len Prei­sen aus­ge­zeich­ne­te Streich­quar­tett Apol­lon Mus­a­gè­te auf das Ickin­ger Podi­um. Das jun­ge pol­ni­sche Quar­tett macht sei­nem Namens­ge­ber, dem grie­chi­schen Schutz­gott der schö­nen Küns­te, alle Ehre. Die mit­rei­ßen­den und berüh­ren­den Inter­pre­ta­tio­nen begeis­tern seit meh­re­ren Jah­ren Publi­kum und Pres­se in ganz Euro­pa. 2008 gewann das Apol­lon Mus­a­gè­te den ers­ten Preis beim ARD Musik­wett­be­werb und wur­de mit bei­na­he allen Son­der­prei­sen ausgezeichnet.

Zum Jubi­lä­um eine musi­ka­li­sche Rei­se durch Skan­di­na­vi­en und Russland

Es gehört zu den Mar­ken­zei­chen von Klang­welt Klas­sik, neben Klas­si­kern der Kam­mer­mu­sik auch außer­ge­wöhn­li­che und anspruchs­vol­le Wer­ke auf­zu­spü­ren, die in den Kon­zert­sä­len eher sel­ten zu hören sind. „Gera­de die Mischung von Bekann­tem und Unbe­kann­tem eröff­net den Zuhö­rern reiz­vol­le Dimen­sio­nen in der Musik und lässt sie Neu­es ent­de­cken. Die­se Mischung ist Teil unse­res Kon­zepts, bekann­te klas­si­sche Wer­ke mit Neu­ent­de­ckun­gen zu kom­bi­nie­ren“, erklärt Bir­git­ta Bohn, Musi­ke­rin und Mit­glied des Vor­stands von Klang­welt Klas­sik. Das Jubi­lä­ums­kon­zert ent­führt die Zuhö­rer nach Finn­land, Russ­land und Nor­we­gen. Ein­ge­lei­tet wird der Abend mit dem Andan­te Fes­tivo des fin­ni­schen Kom­po­nis­ten Jean Sibe­li­us. Das in der Quar­tett-Adap­ti­on sel­ten gespiel­te Werk ent­wi­ckelt musi­ka­lisch die Wei­te der fin­ni­schen Land­schaft und das ver­zau­bern­de Licht des Nor­dens. Mit dem Streich­quar­tett Nr. 2 in a‑Moll op. 35 folgt ein lyri­sches Werk des rus­si­schen Kom­po­nis­ten Anton Ste­pano­witsch Aren­ski. Es domi­nie­ren dich­te, ele­gi­sche Har­mo­nien. Das Herz die­ses Werks ist eine Varia­ti­on über ein The­ma von Tschai­kow­skis „Legen­de“, dem fünf­ten Stück aus sei­nen sech­zehn Kin­der­lie­dern op. 54. Das ein­zi­ge voll­ende­te und erhal­te­ne Streich­quar­tett des Nor­we­gers Edvard Grieg in g‑Moll op. 27 run­det den Abend ab. Es ent­stand in den Jah­ren 1877 und 1878 und wur­de ein inter­na­tio­na­ler Publi­kums­er­folg. Die zwi­schen Roman­tik und Impres­sio­nis­mus ein­zu­ord­nen­de Kom­po­si­ti­on gilt als eine der bemer­kens­wer­tes­ten der Kam­mer­mu­sik im 19. Jahrhundert.

Emp­fang und Prei­se zum Jubiläum

Klang­welt Klas­sik fei­ert anläss­lich des fünf­jäh­ri­gen Jubi­lä­ums mit sei­nem Publi­kum und lädt zu einem Sekt­emp­fang mit kuli­na­ri­schen klei­nen Köst­lich­kei­ten aus den Küchen der Vor­stän­de ein. Jeder Kon­zert­be­su­cher kann ein Los zie­hen und mit etwas Glück Frei­kar­ten für ein Klang­welt Klas­sik-Kon­zert oder als Haupt­ge­winn zwei Ticket-Pake­te für den Ickin­ger Früh­ling am 6./7. Mai 2017 gewinnen.

Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zur Ver­an­stal­tung und zu den Künst­lern fin­den Sie unter www.klangwelt-klassik.de

Kar­ten erhal­ten Sie über Klang­welt-Klas­sik – Freun­de der Kam­mer­mu­sik e.V. unter Tel.: 08178/7171, über die regio­na­len Vor­ver­kaufs­stel­len Schreib­wa­ren Baum­gart­ner, Icking, und Buch­hand­lung Isar­tal, Eben­hau­sen sowie online über Mün­chen Ticket unter www.muenchenticket.de

Das Pro­gramm:

Sams­tag, 26. Novem­ber 2016

19.30 Uhr
Ein­füh­rung 18.30 Uhr

Jubi­lä­ums­kon­zert
Apol­lon Mus­a­gè­te Quar­tett, Polen

Jean Sibe­li­us
Andan­te Festivo

Anton Ste­pano­witsch Aren­ski
Streich­quar­tett Nr. 2 a‑Moll op. 35

Edvard Grieg
Streich­quar­tett Nr. 1 g‑Moll op. 27

Über den Ver­an­stal­ter Klang­welt-Klas­sik e.V.:

Klang­welt-Klas­sik e.V. ist ein Kon­zert­ver­an­stal­ter, der im Rah­men sei­ner bei­den Kon­zert­zy­klen Meis­ter­so­lis­ten im Isar­tal und Ickin­ger Früh­ling hoch­ka­rä­ti­ge Ensem­bles und Solis­ten der klas­si­schen Musik­sze­ne ver­pflich­tet. Die Rei­he Meis­ter­so­lis­ten im Isar­tal hat sich inzwi­schen als eine der renom­mier­tes­ten Ver­an­stal­tungs­rei­hen für die klas­si­sche Kam­mer­mu­sik eta­bliert. Ensem­bles der gan­zen Welt nut­zen die Platt­form als wich­ti­ges Sprung­brett für die gro­ße inter­na­tio­na­le Kar­rie­re. Das ein­mal jähr­lich orga­ni­sier­te Fes­ti­val Ickin­ger Früh­ling, das im Jahr 2016 bereits zum drit­ten Mal statt­ge­fun­den hat, prä­sen­tiert ein anspruchs­vol­les und abwechs­lungs­rei­ches Pro­gramm mit Klas­si­kern und Neu­ent­de­ckun­gen der Kam­mer­mu­sik. Gela­den sind preis­ge­krön­te Ensem­bles aus der inter­na­tio­na­len Musikszene.

 

Ansprech­part­ner für die Presse:

Klang­welt Klas­sik – Freun­de der Kam­mer­mu­sik e.V.
Bet­ti­na Gae­bel
Zel­ler Stra­ße 48
82067 Eben­hau­sen
[email protected]
T 08178 7554
M 0170 306 2938

Ver­an­stal­ter:

KLANGWELT Klas­sik – Freun­de der Kam­mer­mu­sik e.V.,
c/o Prof. Dr. Wer­ner Well­hö­fer
Irschen­hau­ser Stra­ße 16, 82057 Icking