Neue Akzen­te beim 6. Inter­na­tio­na­len Streich­quar­tett-Fes­ti­val Ickin­ger Früh­ling

Das Inter­na­tio­na­le Streich­quar­tett-Fes­ti­val Ickin­ger Früh­ling eröff­net am 22. März mit einem außer­ge­wöhn­li­chen Kon­zert­for­mat: Das bekann­te Kuss Quar­tett holt sich als Part­ner den Weg­be­rei­ter der deut­schen Poe­try Slam Sze­ne, Bas Bött­cher, mit auf die Büh­ne. Die vier fol­gen­den Kon­zer­te mit dem Kuss Quar­tett, dem Cuar­te­to Qui­ro­ga, dem Aci­es Quar­tett und dem Doric String Quar­tet geben einen Vor­ge­schmack auf das Beet­ho­ven­jahr 2020: Alle vier Ensem­bles inter­pre­tie­ren Wer­ke von Beet­ho­ven und stel­len ihnen neben ande­ren Klas­si­kern der Quar­tett-Lite­ra­tur auch aus­ge­such­te Kom­po­si­tio­nen der zeit­ge­nös­si­schen Musik gegen­über. Zu den Tickets

Infor­ma­tio­nen zum Pro­gramm