Quatuor Van Kuijk Samstag, 14. Oktober 2017, 19.30 Uhr

Einführung: 18.30 Uhr

Künstler:

Nicolas Van Kuijk Violine
Sylvain Favre-Bulle
Violine
Emmanuel François – Viola
François Robin Violoncello

 

Programm:

Joseph Haydn Es-Dur op. 33/2 (Hob III:38) The Joke
Anton Webern Langsamer Satz für Streichquartett
Akira Nishimura Streichquartett Nr. 2 ‚Pulses of Light‘
Felix Mendelssohn Bartholdy e-Moll, op. 44/2

„Stil, Energie und Mut zum Risiko […] Die vier jungen Franzosen brachten die Musik zum Lächeln.“

The Guardian 

Das 2012 gegründete Quatuor Van Kuijk gehört zu den international aufstrebenden jungen Ensembles, die in den großen Konzerthallen der Welt für Aufsehen sorgen. Es gewann mehrere renommierte europäische Wettbewerbe, darunter 2015 den 1. Preis der Wigmore Hall International String Quartet Competition, 1. Prize and Audience Award der Trondheim International Chamber Music Competition in Norwegen und ist regelmäßig zu Gast in den bedeutenden internationalen Spielstätten wie der Wigmore Hall oder dem Wiener Musikverein. Die Musiker haben Meisterkurse bei legendären Streichquartett-Ensembles absolviert wie dem Alban-Berg-, dem Hagen- und dem Artemis-Quartett.