Linos Ensemble - ECHO Klassik Preisträger 2017 Samstag, 24. Februar 2018, 19.30 Uhr

Einführung: 18.30 Uhr

Künstler:

Winfried Rademacher Violine
Matthias Buchholz Viola
Mario Blaumer Violoncello
Jörg Linowitzki Kontrabass
Bence Boganyi Fagott
Rainer Müller-van Recum Klarinette
Felix Dervaux Horn

 

Programm:

Franz Schubert
Streichtrio Satz B-Dur D 471
Carl Nielsen
Quintett „Serenata in vano“ für Klarinette, Fagott, Horn, Violoncello und Kontrabass
Richard Strauss (arr. v. Franz Hasenöhrl)
Quintett „Till Eulenspiegel einmal anders“ arr. für Violine, Kontrabass, Klarinette, Horn, Fagott
Ludwig van Beethoven
Septett Es-Dur op. 20 für Klarinette, Horn, Fagott, Violine, Viola, Violoncello, Kontrabass

„…erfüllt von den Klängen des Linos Ensembles, dasmit Recht als Aushängeschild höchsten künstlerischen Musizierens auf der ganzenWelt Erfolge erzielt. Da passte jeder Ton, jede noch so kleine dynamische Differenzierung konnte umgesetztwerden. An diesemAbend erklangMusik ganz nach demHerzen des Publikums, technische Brillanz und Ausdrucksvielfalt begeisterten jeden.“

Münstersche Zeitung, 16.10.2007

Erfolgreich, frisch, mitreißend! Dem Linos Ensemble, ECHO Klassik Preisträger 2017, werden solche Attribute immer wieder zugeschrieben. Und das ist nicht nur das Ergebnis intensiver Probenarbeit. Das Linos Ensemble zeichnet die Fähigkeit aus, sich musikalisch immer wieder neu zu erfinden.Unverbrauchte Interpretationen, die Entdeckung selten gespielter Partituren und die Neugier auf kompositorische Strömungen der Gegenwart gehören zu ihren Markenzeichen. Publikum und Presse sind von der Perfektion und zwingenden Unmittelbarkeit immer wieder begeistert. Das Linos Ensemble wurde 1977 von dem Oboisten Klaus Becker gegründet. In der Kernbesetzung fünf Bläser, fünf Streicher und Klavier widmete es sich sehr erfolgreich dem traditionellen Repertoire gemischter Kammermusik, brach dann aber auch zu neuen Ufern auf: Uraufführungen zeitgenössischer Kompositionen, eine eigene Konzertreihe in Köln, Entdeckungsreisen zwischen Kammermusik und Sinfonik. Das Repertoire des Ensembles umfasst mittlerweile über 130 Werke, von Bach bis Stockhausen, vom Trio bis zur Kammersinfonie.