Min­guet Quar­tett Sams­tag, 21. April 2018, 19.30 Uhr

Ein­füh­rung 18.30 Uhr

Künst­ler:

Ulrich Isfort Vio­li­ne
Annet­te Rei­sin­ger Vio­li­ne
Aroa Sorin Vio­la
Mat­thi­as Die­ner Vio­lon­cel­lo

Pro­gramm:

Wolf­gang Ama­de­us Mozart Streich­quar­tett G-Dur KV 387
Anton Webern Streich­quar­tett 6 Baga­tel­len op. 9
Peter Ruzi­cka Streich­quar­tett 2. Streich­quar­tett “… Frag­ment…”
Gus­tav Mah­ler Streich­quar­tett “Ich bin der Welt abhan­den gekom­men” (Bear­bei­tung Annet­te Rei­sin­ger)
Antonín Dvořák 12. Streich­quar­tett op. 96 F-Dur  “Ame­ri­ka­ni­sches Quar­tett”

… Ganz egal, was auf den Noten­pul­ten steht – die­se Vier bewei­sen nicht nur eine gehö­ri­ge Por­ti­on Neu­gier und Mut auf der Büh­ne, son­dern sind auch erfüllt von der Hin­ga­be zum Werk … Quell all die­ser Erfol­ge ist ihre lei­den­schaft­li­che Annä­he­rung an die Wer­ke, die das Publi­kum im Kon­zert ganz unmit­tel­bar spürt – und zwar bei Stü­cken aus allen Epo­chen.“

(Kathe­ri­na Kne­es, Con­cer­ti, Okto­ber 2015)

… denn die Klang- und Aus­drucks­freu­de, mit der das Ensem­ble die Wer­ke zur Spra­che bringt, belebt noch das kleins­te Detail …“

(Frank­fur­ter All­ge­mei­ne Zei­tung).

Pablo Min­guet, ein spa­ni­scher Phi­lo­soph des 18. Jhs. hat­te das Ziel, dem brei­ten Volk Zugang zu den Schö­nen Küns­ten zu ver­schaf­fen — für das Min­guet Quar­tett ist die­ser Gedan­ke künst­le­ri­sches Pro­gramm. Das Ensem­ble kon­zen­triert sich auf die klas­sisch-roman­ti­sche Lite­ra­tur und die Musik der Moder­ne glei­cher­ma­ßen. Sein Enga­ge­ment drückt sich in zahl­rei­chen Urauf­füh­run­gen für Kom­po­si­tio­nen des 21. Jahr­hun­derts aus.

Das Ensem­ble aus Köln, 1988 gegrün­det, ist auf den gro­ßen Büh­nen der Welt zu Hau­se, ist ECHO Klas­sik-Preis­trä­ger 2010 und wur­de 2015 mit dem renom­mier­ten fran­zö­si­schen Dia­pa­son d’Or des Jah­res aus­ge­zeich­net. Sie sind als Dozen­ten für Kam­mer­mu­sik an der Hoch­schu­le für Musik und Tanz Köln tätig.

Die Kunst­stif­tung Nord­rhein-West­fa­len hat dem Min­guet Quar­tett einen Satz wert­vol­ler Instru­men­te als Dau­er­leih­ga­be zur Ver­fü­gung gestellt.