Ber­lin Pia­no Trio Sams­tag, 26. Janu­ar 2019, 19.30 Uhr

Ein­füh­rung: 18.30 Uhr

Künst­ler:

Niko­laus Resa, Kla­vier
Krzy­sztof Polo­nek, Vio­li­ne,
Katar­zy­na Polo­nek, Vio­lon­cel­lo

 

Pro­gramm:

Joseph Haydn, Kla­vier­trio G-Dur Hob. XV:25 “Zigeu­ner­trio“
Johan­nes Brahms, Kla­vier­trio Nr. 1 H-Dur op. 8
Bohus­lav Mar­tinů, Kla­vier­trio Nr. 1 “Cinq piè­ces brè­ves“
Antonín Dvořák, Kla­vier­trio Nr. 4 e-Moll op. 90 “Dum­ky”

… Qua­li­tät, sehr war­mes und über­zeu­gen­des Zusam­men­spiel, auf­ein­an­der hören und wirk­li­ches Mit­ein­an­der-Spie­len sind garan­tiert. Authen­ti­zi­tät und wah­rer Kam­mer­mu­sik-Dia­log berüh­ren die Zuhö­rer emo­tio­nal. Zahl­rei­che inter­na­tio­na­le Prei­se und Publi­kums­prei­se zei­gen die ein­zig­ar­ti­ge Qua­li­tät die­ses Ensem­bles…”

Kon­zert­ge­sell­schaft Schwer­te, 07. Janu­ar 2018

Das Ber­lin Pia­no Trio wur­de 2004 von drei inter­na­tio­nal prä­mier­ten Solis­ten aus Polen und Deutsch­land gegrün­det und eta­blier­te sich schnell durch sein lei­den­schaft­li­ches Spiel und sei­nen war­men Klang. Es gilt heu­te als eines der welt­weit füh­ren­den Kla­vier­tri­os. Das Ensem­ble hat zahl­rei­che nam­haf­te Prei­se ein­ge­spielt, unter ande­rem den von Krzy­sztof Pen­der­ecki ins Leben geru­fe­nen Inter­na­tio­na­len Kam­mer­mu­sik­wett­be­werb in Kra­kau, der zu den größ­ten Kam­mer­mu­sik­wett­be­wer­ben in Polen zählt. Dar­über hin­aus wur­de dem Ensem­ble der inter­dis­zi­pli­nä­re Grand Prix ver­lie­hen. Mit dem 1. Preis und dem Publi­kums­preis des Euro­päi­schen Kam­mer­mu­sik­wett­be­werbs Karls­ru­he, dem “Prix Mar­gue­ri­te Düt­sch­ler” in Gstaad (Schweiz) sowie dem Inter­na­tio­na­len Joseph-Haydn-Wett­be­werb Wien hat das Kla­vier­trio inter­na­tio­nal Aner­ken­nung gewon­nen. In Wien erhielt es zusätz­lich den Publi­kums­preis der Ester­ha­zy Stif­tung. Das Ensem­ble ist fes­tes Mit­glied der renom­mier­ten European Cham­ber Music Aca­de­my, Öster­reich, die inter­na­tio­nal füh­ren­de jun­ge Kla­vier­tri­os und Streich­quar­tet­te för­dert.