Esmé Quar­tet Sonn­tag, 17. Febru­ar 2019, 19.30 Uhr

Ein­füh­rung: 18.30 Uhr

Künst­ler:

Won­hee Bae, Vio­li­ne,
Yuna Ha, Vio­li­ne
Jiwon Kim, Vio­la,
Ye-eun Heo, Vio­lon­cel­lo

 

Pro­gramm:

Joseph Haydn, Streich­quar­tett G-Dur op. 33/5
San­dor Veress, Streich­quar­tett Nr. 1 (1931)
Lud­wig van Beet­ho­ven, Streich­quar­tett Nr. 13 B-Dur op. 130 mit der Gro­ßen Fuge B-Dur op. 133

…But it was the Esmé’s monu­men­tal Schu­bert Quar­tet in G D887 that was the Miche­lin-star­red meal.”

Strings Maga­zi­ne, UK, May 15th 2018

Im Mai 2018 errang das Esmé Quar­tet mit dem 1. Preis beim Lon­do­ner Wig­mo­re Hall Streich­quar­tett-Wett­be­werb einen Sen­sa­ti­ons­er­folg in der inter­na­tio­na­len Musik­welt. Aus­ge­zeich­net wur­den die vier Musi­ke­rin­nen zusätz­lich mit vier Son­der­prei­sen, unter ande­rem auch für die bes­te Inter­pre­ta­ti­on der Wer­ke von Mozart und Beet­ho­ven. Das Esmé Quar­tet wur­de im Jahr 2016 an der Hoch­schu­le für Musik und Tanz in Köln gegrün­det. Seit­dem arbei­tet das Ensem­ble dau­er­haft zusam­men und fei­ert inter­na­tio­nal gro­ße Erfol­ge. Schon 2017 erhielt das Ensem­ble den 3. Preis beim Inter­na­tio­na­len Kam­mer­mu­sik­wett­be­werb Trond­heim und im Janu­ar 2018 den pres­ti­ge­träch­ti­gen Publi­kums­preis des Ire­ne-Steels Wil­sing Streich­quar­tett­wett­be­werbs.

Künst­le­ri­sche Inspi­ra­tio­nen erhiel­ten die Musi­ke­rin­nen in Meis­ter­kur­sen bei Gün­ter Pich­ler (Alban Berg Quar­tett), Jona­than Brown (Cuar­te­to Casals) und Eber­hard Feltz. Wei­te­re Anre­gun­gen hol­te sich das Esmé Quar­tet bei Hei­me Mül­ler, dem frü­he­ren Gei­ger des Arte­mis Quar­tetts, an der Musik­hoch­schu­le Lübeck.