Quartet Gerhard Samstag, 14. September 2019, 19.30 Uhr

Einführung: 18.30 Uhr

Künstler:

Lluís Castán Cochs, Violine
Judit Bardolet Vilaró, Violine
Miquel Jordà Saún, Viola
Jesús Miralles Roger, Violoncello

 

Programm:

Juan Crisóstomo de Arriaga, Streichquartett Nr. 2 A-Dur
Robert Gerhard, Streichquartett Nr. 2
Johannes Brahms, Streichquartett op.51/2 in a-Moll

„…They will be proclaimed as one of the most important quartet revelations of our time …“

José Luis López López, ABC Sevilla, 2012

Seit 2010 schreibt das junge katalanische Quartet Gerhard international Erfolgsgeschichte. Die vier Künstler brennen für die Musik und teilen die Leidenschaft, ihre unterschiedlichen Charaktere musikalisch auszudrücken und den Werken eine elektrisierende Lebendigkeit zu verleihen. Ihre gemeinsame Geschichte beginnt nicht erst mit der Gründung des Quartetts. Die vier herausragenden Musiker verbindet eine lebenslange Freundschaft. Das macht ihre besondere Fähigkeit aus, im Komplementären immer wieder Neues zu gestalten.

Das Quartett ist nach dem schweizerisch-katalanischen Komponisten Robert Gerhard benannt, einem Schüler von Arnold Schönberg. Dessen Entschlossenheit und Zugehörigkeit zur damaligen Avantgarde waren auch die Identifikationsanker für das Quartett und haben ihren internationalen Durchbruch beflügelt. Die vier Musiker haben unter anderem mit dem Cuarteto Casals, Eberhard Feltz, Valentin Erben, dem Quatuor Ysaÿe und dem Vogler Quartett gearbeitet.Das Ensemble gewann 2010 den ersten Preis beim INJUVE Award für klassische Musik in Barcelona. 2011 wurde das Quartett beim Internationalen Kammermusikfest auf Schloss Weikersheim von Jeunesses Musicales zum «überzeugendsten Nachwuchsensemble» erklärt. Seit 2011 nimmt es regelmäßig an bedeutenden Festivals teil.