Aris Quartett  Kos­ten­lo­se Ein­füh­rung 1 Stun­de vor Konzertbeginn 

Refe­ren­tin: Ute Ele­na Hamm
  Samstag   19.   November   Beginn: 19.30 Uhr

Pro­gramm:

Anto­nin Dvořák, Aus den “Zypres­sen”
                                     für Streich­quar­tett Nr. 1, 2, 6, 7, 11, 12
Pierre-Domi­ni­que Pon­nel­le, Streich­quar­tett Nr. 6
Bedřich Sme­ta­na, Streich­quar­tett Nr. 1 in e‑Moll
                                     “Aus mei­nem Leben”

Künst­ler:

Anna-Katha­ri­na Wil­der­muth, Vio­li­ne
Noé­mi Zip­per­ling, Vio­li­ne
Cas­par Vin­zens, Vio­la
Lukas Sie­ber, Vio­lon­cel­lo

…Das tech­ni­sche Kön­nen ist sowie­so da, aber die Phra­sie­rungs­in­tel­li­genz, die Fähig­keit zwi­schen sprö­der und war­mer, kla­rer Klang­kul­tur zu wech­seln, die Kunst, wie­gen­de Ele­gi­en in ein melan­cho­li­sches Hin­ter­grund­ge­spinst ein­zu­bet­ten, oder mit sug­ges­ti­ver, ver­zwei­fel­ter Empö­rung zu dia­lo­gi­sie­ren, das hört man in die­ser Meis­ter­schaft selten. …“ 

Udo Wat­ter, Süd­deut­sche Zei­tung,  23.1.2019

 „…Da sind zum einen die unab­ding­ba­ren tech­ni­schen Fer­tig­kei­ten, zum ande­ren der gemein­sa­me musi­ka­li­sche Puls­schlag, das syn­chro­ne Atmen…“ 

Chris­toph Schul­te, West­fä­li­sche Nach­rich­ten, 6.7.2021

Bereits im Jugend­al­ter wur­den die vier Musi­ker auf Initia­ti­ve des Kam­mer­mu­sik-Pro­fes­sors Hubert Buch­ber­ger zusam­men­ge­bracht – was sich rasch als Glücks­fall erwies.

Nach Stu­di­en bei Gün­ter Pich­ler (Alban Berg Quar­tett) in Madrid gelang der inter­na­tio­na­le Durch­bruch schon früh. Die welt­weit ange­se­he­ne Aus­zeich­nung des Bor­let­ti-Bui­to­ni Trust Award wur­de als För­de­rung der inter­na­tio­na­len Kar­rie­ren jun­ger, her­aus­ra­gen­der Künst­le­rIn­nen und Ensem­bles an die vier Musi­ker 2020 ver­ge­ben. Die Ernen­nung zu New Genera­ti­on Artists der BBC, zu ECHO Rising Stars der Euro­pean Con­cert Hall Orga­ni­sa­ti­on und mehr als ein Dut­zend Aus­zeich­nun­gen bei inter­na­tio­nal renom­mier­ten Musik­wett­be­wer­ben für jun­ge Musi­ker kenn­zeich­nen das welt­weit hoch geschätz­te Ensem­ble. Gro­ßes Auf­se­hen erreg­te das Aris Quar­tett mit der Ver­lei­hung des Kam­mer­mu­sik­prei­ses der Jür­gen-Pon­to Stif­tung sowie gleich fünf Prei­sen beim Inter­na­tio­na­len Musik­wett­be­werb der ARD 2016 in München.

Das Aris Quar­tett ist auf den bedeu­tends­ten Podi­en der Welt — dar­un­ter Elb­phil­har­mo­nie Ham­burg, Wig­mo­re Hall Lon­don, Phil­har­mo­nie Paris, Musik­ver­ein Wien, Con­cert­ge­bouw Ams­ter­dam, BBC Proms oder San Fran­cis­co Cham­ber Music Socie­ty – eben­so zuhau­se wie in exklu­si­ven klei­ne­ren Konzertsälen.

Ler­nen Sie das Aris Quar­tett ken­nen — musi­ka­lisch und ganz persönlich!

Inter­view mit den Rising Stars 2021 in der Elb­phil­har­mo­nie in Hamburg.